Schwäbische Zeitung

Presseveröffentlichung vom 03.12.2019

Wie Leutkircher Arbeitgeber mit ihren Mitarbeitern feiern

Der Advent ist die Zeit der Weihnachtsfeiern - Die SZ hat mit Unternehmen und Verwaltung über ihre Feste gesprochen

Von Christian Reichl

Leutkirch - Die heilige Nacht rückt immer näher und für die meisten Menschen steht damit auch schon die firmeneigene Weihnachtsfeier vor der Tür. Dabei dürfte es selten ein Thema geben, an dem sich die Geister so scheiden, wie an den Festlichkeiten zum betrieblichen Jahresabschluss. Für die Leutkircher Unternehmen gehört die Weihnachtsfeier zum guten Ton.

Bei der Firma Miller wurde in diesem Jahr bereits am Freitag ordentlich gefeiert. „Der Anlass war das einjährige Jubiläum unseres Umzugs nach Leutkirch“, sagt Geschäftsführer Kilian Miller. Das Unternehmen ist 2018 von Aichstetten nach Leutkirch in ein neues Firmengebäude gezogen, wo auch die Weihnachtsfeier stattfand.

Zum Jubiläum ließ man sich einiges einfallen: „Zunächst hat eine Dixie-Band gespielt, später ein DJ, der von einer Violinspielerin begleitet wurde“, sagt Miller. Es wurde mit rund 100 Leuten gefeiert. Kulinarisch gab es ein Vier-Gänge-Menü, nach der Vorspeise wurde auf das gemeinsame Jahr zurückgeblickt. „Für uns gehört eine Weihnachtsfeier zu einem gelungenen Jahresausklang dazu.“

Im eigenen Betrieb feiert am 6. Dezember auch die Firma Gruschwitz. Für die Mitarbeiter werden sowohl Hauptgänge mit Fisch und Fleisch, als auch vegetarische Gerichte angeboten. Nach einer kurzen Ansprache des Vorstands wird gemeinsam gegessen, anschließend gibt es eine Weihnachtsgeschichte, Spiele und Musik. „Mit der Feier wollen wir unsere Wertschätzung für die Mitarbeiter ausdrücken“, sagt Sonja Blum von der Personalabteilung.

Auch auf der Weihnachtsfeier der Firma Sycotec geht es musikalisch zu. „Ein kleines betriebliches Blasorchester wird fünf bis sechs Weihnachtslieder spielen“, sagt die Assistentin der Geschäftsleitung, Klara Späth. In den einzelnen Abteilungen habe es früher schon Weihnachtsfeiern gegeben. „Dieses Jahr feiern wir nun zum dritten Mal alle gemeinsam extern“, sagt Späth. Dazu ist die gesamte Belegschaft eingeladen, die sich auf ein großes Buffet freuen darf.

„Unsere Mitarbeiter freuen sich schon wieder auf die Tombola“, sagt Michael Erbach, Personalleiter der Firma Pfleiderer. Das Unternehmen stiftet dafür Preise, der Erlös kommt Einrichtungen in Leutkirch zu Gute. Eine gemeinsame Weihnachtsfeier gibt es dort seit 2013. Die insgesamt 480 Mitarbeiter sind am 20. Dezember in die Festhalle nach Leutkirch eingeladen. Dort werden sie nach einem Jahresrückblick von den Allgäuer Landfrauen bewirtet, die deftigen Rinder- und Schweinebraten und auch vegetarischen Gaumenschmaus servieren.

Die Stadtverwaltung, die dieses Jahr schon am 3. Dezember feiert, organisiert ebenfalls eine Tombola für die Gute Sache. „Bis 2017 wurde im Bocksaal gefeiert, der ist inzwischen zu klein für alle 361 Mitarbeiter“, erklärt Thomas Stupka von der Stadtverwaltung. Nach einem Jahresrückblick soll es ein warmes Buffet geben. Für die Gestaltung des Abends sorgt der Mitarbeiter-Chor und die hauseigene Musikkapelle.

Eine lange Tradition hat die Weihnachtsfeier bei der Kreissparkasse. „Seit ich zurückdenken kann, veranstalten wir für die Mitarbeiter aus der Region eine Weihnachtsfeier“, sagt Direktor Walter Braun, Leiter der Regionen Leutkirch und Wangen. Die Feier findet am 20. Dezember im Sparkassensaal in Leutkirch statt. Nach einem Empfang wird in der Weihnachtsansprache auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Anschließend dürfen sich die Mitarbeiter auf ein umfangreiches Weihnachtsmenü freuen: „Es ist immer eine schöne Auswahl festlicher Gerichte.“

Das abendliche Programm wird von den Mitarbeitern selbst gestaltet. Gemeinsam werden Weihnachtslieder gesungen, außerdem gebe es eine Theateraufführung, so Braun. Insgesamt werden rund 90 Mitarbeiter erwartet. Diese würden sich besonders auf das gesellige Beisammensein freuen: „Die Mitarbeiter arbeiten in verschiedenen Filialen, deshalb freuen sie sich, einander zu sehen und welche Programmpunkte sie erwarten.“

Auch die Mitarbeiter der Volksbank Allgäu-Oberschwaben freuen sich besonders auf das Wiedersehen untereinander. „Unsere Weihnachtsfeier ist Tradition im Unternehmen und findet jedes Jahr an einem Freitagabend Anfang Dezember statt“, sagt Vorstandassistentin Melanie Sontheim. Eingeladen seien alle Mitarbeiter, die Resonanz dazu sei durchweg positiv.„Für das Fest wird von den Mitarbeitern ein kleines Rahmenprogramm gestaltet“, so Sontheim.

Bildunterschrift: In der Adventszeit laden viele Leutkircher Betriebe ihre Mitarbeiter ein. Foto: Eberhardt/Colourbox

Quelle: Presseveröffentlichung | letzte Aktualisierung 22.12.2020

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsam stark

Gemeinsam stark für die Zukunft

Morgen kann kommen. Erfahren Sie, warum unsere Region auch in Zukunft auf uns zählen kann.

mehr

Karriere

Karriere

Wir machen den Weg frei für Ihre berufliche Zukunft. Jetzt informieren und bewerben.

mehr