Schwäbische Zeitung

Presseveröffentlichung vom 01.10.2019

In Lindau fehlen vor allem Immobilienverkäufer

Veranstalter und Aussteller werten die LZ-Messe „Mein Zuhause“ in der Inselhalle als Erfolg

dik

Lindau - Ungefähr 450 Interessierte haben am Sonntag die Messe „Mein Zuhause“ in der Inselhalle besucht. Da es sich fast ausnahmslos um sehr interessierte Besucher handelte, werten Veranstalter und Aussteller die Messe als Erfolg. Dass nicht noch mehr Menschen gekommen sind, erklären sie vor allem mit dem wunderschönen Herbstwetter, das viele zum Ausflug verleitet habe.

Top-Thema an vielen Messeständen war die nach wie vor angespannte Lage auf dem Lindauer Immobilienmarkt. So hat Jürgen Geser vom Bauträger IVG die in Bau befindlichen Projekte gar nicht mehr vorgestellt, weil da schon alle Wohnungen verkauft sind. Stattdessen ging es um drei Projekte in Reutin und Aeschach, deren Bau im kommenden Jahr beginnt. Geser freute sich über das Interesse der Besucher: Es seien einige da gewesen, die in Lindau eine Wohnung kaufen wollen.

Das bestätigen Gordian Curtius und Tamara Bierer von I+R, die ihre großen Gebiete Vier-Linden-Quartier neben dem Lindaupark und Inselbräupark am Oberen Rothenmoos vorgestellt haben. In beiden Fällen erwartet I+R den Baubeginn spätestens 2021. Messebesucher hätten echtes Interesse am Kauf einer Wohnung in einem der Viertel gehabt, berichtet Bierer.

„Es gibt viel mehr Käufer als Verkäufer“, beschreibt Rüdiger Preis von der Volksbank Allgäu-Oberschwaben das Dilemma der Branche in Lindau. Umso wichtiger seien solche Messeauftritte, um Kontakt zu möglichen Kunden zu bekommen. Sein Kollege Moritz Wagner ergänzt, dass er sich mehr Menschen wünschen würde, die ein Haus oder Grundstück zum Verkauf anbieten. Andererseits versteht er, dass Menschen auch viele Jahre nach dem Auszug der Kinder in ihrem Haus bleiben, zumal sie in Lindau auch kaum eine kleinere Wohnung finden, in die sie umziehen könnten, um ihr Haus frei zu machen für eine junge Familie.

Gianluca Cataldo von der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim berichtet, dass vor allem junge Menschen am Messestand waren, die dauerhaft in Lindau leben wollen, aber ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung suchen. Besonders gefreut hat ihn aber, dass ein Lindauer ihn auf der Messe angesprochen hat, der sein Haus mit Grundstück verkaufen will. Den Kontakt will die Sparkasse nun verstärken, um andererseits einem Kunden den Traum vom eigenen Haus erfüllen zu können.

Aber es ging bei „Mein Zuhause“ nicht nur um Kauf oder Verkauf von Immobilien. Viele Aussteller berieten Kunden hinsichtlich Ausstattung. Da ging es um Bäder ebenso wie um Fliesen, um Heizöfen oder das komplette Angebot der Stadtwerke. Mustafa Aygül berichtet, dass Besucher speziell nach den Leistungen der Telekommunikation Lindau gefragt haben, viele wollten aber auch wissen, welche Angebote sie insgesamt von den Stadtwerken erwarten dürfen.

Rundum zufrieden äußerte sich Günter Edeler, der auf der Messe viele seiner Kunden getroffen habe, die Nachfragen hatten oder wissen wollten, was der Energieberater noch für sie tun könnte. Edeler berichtete auch von Gesprächen mit Menschen, die in Kürze bauen wollten und sich erkundigten, auf was sie achten müssen, um Energie zu sparen.

Dass Hausbesitzer vor Alarmanlagen zurückschrecken, davon berichten Ulrike Schmidt und Daniel Jacquot von der Lindauer Firma Sikotec. Deshalb freuten sie sich, dass Interessenten sich dennoch an den Stand getraut haben und sie Hemmschwellen abbauen konnten. Immerhin bietet Sikotec auch professionelle Rauchmeldesysteme an, die für jeden Neubau unerlässlich sind. Am besten lasse sich das aber im Haus des Kunden besprechen und zeigen. Sikotec bietet deshalb kostenlose Kundengespräche vor Ort an.

Auch Gabi Manall von der Firma Gefa aus Grünkraut war sehr zufrieden mit der Messe im Foyer der Inselhalle: „Wir fühlen uns total wohl.“ Ein Lob, das Natalie Tille und Imanuel Menahemi von der Lindauer Zeitung natürlich gerne hören. Seit sieben Jahren veranstaltet das Team der LZ diese Messe, die früher im Gewerbegebiet stattgefunden hat. Aber die neue Location in der Inselhalle mit dem Team der LTK sei viel besser, das merke man auch an den Besucherzahlen, die heuer deutlich über denen der früheren Jahre lagen.

Als Erfolg werten der Veranstalter und die Aussteller die Messe „Mein Zuhause“. Foto: dik

Quelle: Presseveröffentlichung | letzte Aktualisierung 20.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren

Immobilie

Genossenschaftliche Beratung Immobilie

Begleitung in allen Finanzfragen rund um das Thema Immobilie.

mehr

Baufinanzierung

Baufinanzierung

Wir bringen Sie sicher in die eigenen vier Wände.

mehr