Schwäbische Zeitung

Presseveröffentlichung vom 05.08.2019

Drei Tage Fußballspaß mit dem VfB

61 Kinder machen beim Feriencamp in Leutkirch mit

Von Patrick Müller

Leutkirch - Bereits zum zehnten Mal fand in Leutkirch ein Camp der Fußballschule des VfB Stuttgart statt. Für die 61 Kinder gab es viel Lob von den VfB-Trainern.

„Jaaaa“ riefen die Kinder laut, als die VfB-Trainer fragten, ob ihnen das Camp Spaß gemacht habe und ob sie im nächsten Jahr wieder teilnehmen würden. Auch den Trainer selbst habe es in Leutkirch großen Spaß gemacht. Zum einen, weil alles so „top organisiert“ gewesen sei, zum anderen aber vor allem auch, weil die Nachwuchskicker so gut mitgemacht hätten. Nur eine einzige Verwarnung hätten die VfB-Trainer in den drei Tagen aussprechen müssen. Dass müsse daran liegen, dass die Kinder hier im Allgäu offensichtlich besonders gut erzogen sind.

In den drei Tagen lernten die Kinder vor allem viel im Grundlagenbereich, so die Trainer. Also etwa, wie man einen Ball annimmt oder einen guten Pass spielt. Torschuss, Spielformen, Technik und Koordination standen außerdem an den einzelnen Trainingsstationen auf dem Programm. Und das natürlich alles im passenden VfB-Auftritt, dem weißen Trikot mit dem roten Brustring.

Los ging es für die 61 Kinder am Mittwochnachmittag, die Verabschiedung, bei der jeder Spieler eine Teilnahmeurkunde und einen Gymnastikbeutel mit VfB-Logo bekam, war am Freitagnachmittag. Bei der Verabschiedung bedankten sich die VfB-Trainer bei den beiden Sponsoren, Volksbank Allgäu-Oberschwaben und MLS, sowie bei der Stadt Leutkirch und dem FC Leutkirch für die perfekten Bedingungen vor Ort.

61 Kinder hatten in Leutkirch drei Tage lang Spaß beim Camp der VfB-Fußballschule. Foto: Patrick Müller

Quelle: Presseveröffentlichung | letzte Aktualisierung 08.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren

VBAO-VereinsService

VR-VereinsService

Mit dem VBAO-VereinsService unterstützen wir Vereine und gemeinnützige Institutionen in unserer Region.

mehr