Schwäbische Zeitung

Presseveröffentlichung vom 24.05.2019

Laura Netzer ist Landessiegerin

17-Jährige aus Christazhofen gewinnt beim Internationalen Wettbewerb „jugend creativ“

khs

Christazhofen - „Ein Straßenmusikant, der den vorbeilaufenden Menschen unbewusst etwas Ruhe schenkt“: So beschreibt Laura Netzer ihr mit Kohle- und Bleistift gezeichnetes Bild, mit dem sie in ihrer Altersgruppe unter 61 Mitbewerbern von einer Jury des baden-württembergischen Genossenschaftsverbandes in Stuttgart als Landessiegerin ausgewählt wurde.

Zum Thema des Wettbewerbs „Musik bewegt“ entstanden ist das gleichermaßen schlichte wie emotional berührende Werk im Gestaltungs- und Medientechnikunterricht der Geschwister-Scholl-Schule. Hier wollte die 17-jährige aus Christazhofen „eigentlich zunächst etwas Buntes, Fröhliches mit Tanz machen, es ist dann doch etwas ganz Anderes geworden“.

Am Mittwochnachmittag erhielt von der Stiftung der Leutkircher Volksbank Allgäu-Oberschwaben die Siegerin ein Preisgeld von 150 Euro. Außerdem ist sie mit ihrer Familie im Juni zur Landesehrung in den Europapark eingeladen.

Sie alle freuen sich über den großen Erfolg von Laura bei „jugend creativ“ (von links): Joachim Krimmer (Stiftungsvorstand), Brigitte und Laura Netzer, Marzena Schuler (Klassenlehrerin), Markus Becker (Leiter des beruflichen Gymnasiums), Silvana Schädle (Marketing) und Josef Hodrus (Stiftungsvorstand). Foto: Schweigert

Quelle: Presseveröffentlichung | letzte Aktualisierung 13.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren

VBAO-SchulService

Unsere Leistungen für Schulen in der Region

mehr